3 09, 2013

Unterhaltszahlungen nur niedrig dreistellig

Laut einer Studie des Statistischen Bundesamts erhalten 80% der Unterhaltsberechtigten weniger als 600 € brutto pro Monat. Weniger als 8% der Befragten gaben an, Unterhalt mindestens im vierstelligen Eurobereich zu erhalten. Zwar kann insbesondere alleinerziehenden Eltern aufgrund des Kindesunterhalts und des Kindergelds faktisch mehr Geld zur Verfügung stehen.
Dennoch zeigt die Studie, dass Unterhaltszahlungen in der Regel überschaubar sind und häufig nicht den vollen Lebensunterhalt sicherstellen können. Umso wichtiger ist es, im Rahmen von Trennung und Scheidung eine gemeinsame Vereinbarung zu treffen, die es allen Beteiligten ermöglicht, in angemessenen finanziellen Umständen weiterzuleben. Das Kokon-Verfahren bietet im Rahmen von Eheauseinandersetzungen eine valide Option, die Folgen des familiären Umbruchs erträglich zu gestalten.

3 09, 2013

Kokon-Verfahren im Familienrechtsberater

Im aktuellen Familienrechtsberater (FamRB) ist ein Beitrag über kooperative Konfliktlösung durch Kokon-Verfahren erschienen (FamRB 2013, 230-233). Vor dem Hintergrund des europäischen Trends zur außergerichtlicher Streitbeilegung stellt der Aufsatz das Kokon-Verfahren und seine spezifischen Charakteristika vor. Ein eigener Abschnitt widmet sich der Vergütung der am Verfahren beteiligten Rechtsanwälte. Eine Reihe von Beispielen und Klauselmustern erleichtern die Anwendung des Verfahrens in der Praxis. Abonnenten von FamRB online können den Beitrag im Internet abrufen.

13 04, 2013

Studie zur Online-Streitbeilegung für Verbraucher

Das Harvard Negotiation and Mediation Clinical Program führt gegenwärtig eine englischsprachige Umfrage zur Online-Streitbeilegung für Verbraucherstreitigkeiten durch. Die Untersuchung steht im Vorfeld der Erstellung einer Online-Plattform für die schiedsweise Beendigung von Konflikten, an denen Verbraucher beteiligt sind. Die Teilnahme an der Studie dauert ungefähr zehn Minuten; die Befragung ist online erreichbar.

2 04, 2013

Studie zu Wirkungen einer Scheidung auf Kinder

Das Psychologische Institut der Universität Zürich untersucht aktuell, welche Folgen die Trennung und Scheidung der Eltern auf das Befinden ihrer Kinder haben. Die Forscher möchten herausfinden, wie sich das Scheidungsverfahren auf das Wohl von Kindern auswirkt, um daraus Schlüsse für die Praxis zu ziehen. Die Studie ist online zugänglich; die anonyme Behandlung der Daten wird zugesichert.

12 03, 2013

Neue EU-Gesetzgebung zur Online-Streitbeilegung

Am 12. März 2013 hat das Europäische Parlament die Entwürfe der Europäischen Kommission für eine Verordnung zur Online-Streitbeilegung sowie eine Richtlinie zur außergerichtlichen Streitbeilegung gebilligt. Es wird erwartet, dass der Ministerrat den Gesetzgebungsvorschlägen in Kürze zustimmt und dass diese Mitte 2013 in Kraft treten. Die Mitgliedstaaten haben dann zwei Jahre Zeit, in Umsetzung der ADR-Richtlinie ein flächendeckendes Netz zur außergerichtlichen Streitbeilegung für Verbraucherstreitigkeiten aufzubauen bzw. zu vervollständigen. Gleichzeitig wird die EU nach der ODR-Verordnung ein Online-Portal für Verbraucher schaffen, über das sich diese in ihrer Landessprache unkompliziert über zuständige Streitschlichtungsstellen informieren können. Einen Überblick über das neue europäische Streitbeilegungssystem geben Ralf Deutlmoser und Martin Engel in der MMR 2012, 433-438.

6 01, 2013

Kokon-Verfahren im Kommentar zum Mediationsgesetz

Der neue Kommentar zum Mediationsgesetz von Roland Fritz und Dietrich Pielsticker (Luchterhand, Dez. 2012) widmet dem Kokon-Verfahren einen eigenen Abschnitt (S. 797-810). Verfahrensablauf, Anwendungsbereiche und die Rolle der Anwälte werden übersichtlich dargestellt. Die Bezeichnung des Verfahrens ist im deutschen Sprachraum nach wie vor uneinheitlich (Rn. 1); die weitere Entwicklung bleibt zu beobachten. Der Kommentar kann online bestellt werden.

19 11, 2012

Praktikerseminar Collaborative Law in Köln

Die Centrale für Mediation (CfM) in Köln bietet im September 2013 ein zweitägiges Praktikerseminar zum Kokon-Verfahren (Collaborative Law) in deutscher Sprache an. Eine Anmeldung ist bereits jetzt möglich. Weitere Informationen auf den Seiten der CfM.

31 08, 2012

Common Patterns of Conflict Resolution

In der Kritischen Vierteljahresschrift für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft (KritV) ist ein Beitrag zu Ordnungsmustern konsensualer Konfliktlösung erschienen. Der Artikel fußt auf einem Vortrag beim Frankfurter Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte; er ist online abrufbar auf SSRN.

9 07, 2012

Podiumsdiskussion zum Mediationsgesetz

Am 25. Juli 2012 um 19.30 Uhr findet im Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft in München eine Podiumsdiskussion zum neuen Mediationsgesetz statt. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen.

11 06, 2012

Vortragsabend im Hamburg

Am 1. August 2012 findet in Hamburg auf Einladung des Arbeitskreises Mediation ein Vortragsabend zu Konzept und Anwendungsmöglichkeiten des Kokon-Verfahrens statt. Nähere Informationen unter http://arbeitskreismediation.de/blog.